Michael Bieg und Dietmar Moch mit bestem DRM-Saisonergebnis bei der Rallye Niedersachsen

Wechselnde Witterungsbedingungen mit teils heftigen Regenschauern machten die ADAC Rallye Niedersachsen (08. – 09. September 2017) extrem spannend.

Beim siebten von acht Saisonläufen der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) erzielten Michael Bieg und Dietmar Moch ihre bisher beste Platzierung in der diesjährigen DRM-Saison. Mit einer konstant schnellen und fehlerfreien Fahrt sicherte sich das RGO-Team Gesamtrang 8 und Platz 2 in der Divisionswertung.

 

Bieg/Moch absolvierten die 13 Wertungsprüfungen (WP) über 117,46 Kilometer rund um Osterode am Harz sehr souverän und ließen sich auch von den sehr anspruchsvollen rutschigen Streckenbedingungen nicht aus der Ruhe bringen, bewiesen stets „das richtige Näschen“ für die richtige Reifenwahl und sicherten sich wertvolle Punkte in der Wertung zur Deutschen Rallye Masters und der Gaumeisterschaft des ADAC-Nordrhein.

 

Tatkräftige Unterstützung vor Ort leistete die stets zuverlässig arbeitende Service-Crew H.G. Dörpinghaus und Norbert Zaremba.

 

 

Der Erfolg der RGO-Mannschaft wurde bei der anschließenden Siegerehrung gebührend gefeiert.

Ein Hinweis für alle „Daheimgebliebenen“: der Fernsehsender n-tv zeigt am 16.09.2017 ab 9.30 Uhr einen Bericht zur Rallye Niedersachsen im halbstündigen Magazin „PS – DRM – Die Deutsche Rallye-Meisterschaft“.

Auch beim Saisonfinale der Deutschen Rallye-Meisterschaft werden Michael Bieg und Dietmar Moch bei der 3 Städte-Rallye am 20. und 21. Oktober mit dem Mitsubishi Lancer Evo 9 an den Start gehen.