Frühes Aus für Michael Bieg/Dietmar Moch bei der Osterrallye Zerf

Pech für Michael Bieg und Dietmar Moch bei der Osterrallye Zerf; nach nur 2 Wertungsprüfungen musste das RGO-Team den Mitsubishi „(Diva“) mangels Motorleistung abstellen und somit die Rallye frühzeitig beenden.

Nach spektakulärer Fahrt speziell im megaschnellen Schotterstück auf dem Rundkurs „Dreikopf“ war die Rallye für Michael und Dietmar leider viel zu früh zu Ende.

  

Der Trost und die Anerkennung der Clubkameraden, die am Streckenrand für Anfeuerung gesorgt haben, konnte ein wenig über die Enttäuschung hinweghelfen.

Nach erster Fehlerdiagnose kann ein Start beim 3. Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft am 04. und 05. Mai in Sulingen noch nicht bestätigt werden. Es werden natürlich alle Hebel in Bewegung gesetzt um nach dem tollen Ergebnis bei der Hessenrallye Vogelsberg auch in Sulingen ins Spitzenfeld der Deutschen Meisterschaft vorzufahren.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze mit hoffentlich der Bestätigung zum Start in Sulingen.