Michael Bieg/Dietmar Moch mit Klassensieg in Niedersachsen

Michael Bieg erreichte am letzten Wochenende bei der ADAC-Rallye-Niedersachsen mit seinem Beifahrer Dietmar Moch aus Kürten sein bisher bestes Ergebnis in der Deutschen Rallye-Meisterschaft.

Nach 13 Wertungsprüfungen auf Bestzeit über insgesamt 130 KM belegte das RGO- Team den 6. Platz in der Gesamtwertung und sicherte sich den Klassensieg in der F 01.

  

Dabei fing die Rallye am Freitag ganz anders an als geplant. Nach einer verpassten Bremsschikane auf WP 2 kassierten Michael und Dietmar eine 30 Sekunden-Zeitstrafe und fand sich auf Gesamtrang 17 und Platz 7 in der Klasse wieder. Da war das Motto für den 2. Rallye-Tag schnell gefunden: „volle Attacke von Beginn an !“. Gesagt, getan…am Samstag startete das RGO-Gespann dann in ihrem Mitsubishi Lancer Evo 9 eine furiose Aufholjagd und konnten sich Platz für Platz im Gesamtklassement an der Konkurrenz vorbei schieben.

Dreh- und Angelpunkt der Rallye war der Servicepark in Osterode. Hier konnten die Zuschauer die den Service-Mechanikern in den Reparaturpausen aus nächster Nähe „über die Schultern schauen“.  Michael und Dietmar wurden von Clubkamerad Frank Gehrmann und „Stammschrauber“ Tante Rolli Rolf Klassen unterstützt.

  

 

Die „Diva“ lief wie ein Uhrwerk, die perfekt arbeitende Service-Crew absolvierte die notwendigen Routinearbeiten souverän und schickten Michael und Dietmar immer bestens vorbereitet auf die Strecke.

Vor dem nächsten Einsatz in der Deutschen Rallyemeisterschaft am 25.09. im Erzgebirge starten Michael Bieg und Dietmar Moch auf dem BMW  bei der nationalen Rallye Reckenberg in Rheda-Wiedenbrück am 15.September und werden sicher von weiteren RGO-Rallyeteams begleitet.