Michael Bieg und Dietmar Moch starten bei der Osterrallye Zerf

Am Ostersamstag starten Michael Bieg und Dietmar Moch mit der Startnummer 2 bei der Osterrallye Zerf.

    

Bei der Traditionsveranstaltung im Kreis Trier-Saarburg werden drei anspruchsvolle Wertungsprüfungen über 62 km zweimal auf Bestzeit gefahren. Der Veranstalter kündigt wieder ein Mix aus neuen und bekannten Wertungsprüfungen an. Als „Königsprüfung“ dürfen sich die Teilnehmer und Zuschauer auf einen neuen Rundkurs mit 15 km Gesamtlänge mit einer selektiven Streckenführung auf Feldwegen und Kreisstraßen freuen.

Die Osterrallye Zerf beginnt am Karfreitag um 15:00 Uhr mit der freiwilligen Dokumenten Abnahme im Rallye-Zentrum in der Ruwertalhalle Zerf. Der erste Teilnehmer eröffnet dann am Ostersamstag um 12.30 Uhr die Bestzeitenjagd.

Nach dem Ausfall durch Motorschaden im letzten Jahr wollen Michael und Dietmar in einem sehr stark besetzten Starterfeld in den Kampf um die vorderen Platzierungen eingreifen und peilen eine Platzierung auf dem Podium an.

An den Start in Zerf gehen insgesamt drei Teams der Renngemeinschaft Oberberg; Kurt Hansen und Frank Germann starten in der Klasse F05 mit guten Aussichten auf den Klassensieg mit der Startnummer 47, im Feld der CTC-Teilnehmer haben Erik Wolfertz und Dietmar Luecker mit Startnummer 67 genannt.