Technik stoppt Aufholjagd von Team Bieg/Moch bei der Rallye Wartburg

Beim 5. Lauf zur Deutschen Rallyemeisterschaft in Eisennach mussten Michael Bieg und Dietmar Moch leider mit Antriebswellendefekt kurz vor Ende der Veranstaltung ihren Mitsubishi Lancer Evo 9 abstellen.

    

Wieder einmal war das RGO-Team auf den ultraschnellen Wertungsprüfungen in Thüringen beherzt unterwegs und wurde zwischenzeitlich auf einem Top-Ten-Platz in der Gesamtwertung geführt. 

Ein besonderes Erlebnis gab es bereits vor der Rallye…die Teamvorstellung am Donnerstagabend auf dem Markt in Eisenach. Ein tolles Spektakel mit unfassbar vielen Zuschauern am Abend um 22.30 Uhr.

   

   

Am Freitag wurden 5 Wertungsprüfungen absolviert. Durch Zeitverlust auf Rundkurs „Cosmodrom by Night“ fand sich die RGO-Crew am Ende des ersten Tages auf Rang 13 wieder. Am Samstag wurde von Beginn an attackiert; die beherzte Gangart führte Michael und Dietmar mit kontinuierlich schnellen Zeiten unter die Top-Ten im Gesamtergebnis. Bei einsetzenden Gewitterregen bewies Michael Bieg bei rutschigen Streckenverhältnissen sensibles Fahrgefühl und steuerte den Mitsubishi bis auf Rang 6 in der Gesamtwertung. Bei Aquaplaning mit Trockenreifen war das schon eine ganz besondere Herausforderung.

   

Leider stoppte dann eine abgerissene Antriebswelle auf WP 11 abrupt die Aufholjagd drei Wertungsprüfungen vor dem Ende.

Bis dahin lief die „Diva“ wie ein Uhrwerk und die Service-Crew HG Dörpinghaus und Rolf Klasen konnte sich auf Routine-Checks und Reifenwechsel beschränken.

 

 

Fahrer, Beifahrer und Service-Crew haben bei hochsommerlichen Temperaturen einen tolle Teamleistung vollbracht. Leider fehlte am Ende die verdiente Belohnung für diesen Einsatz.

Nach überstandener Enttäuschung wurde am Abend dann zusammen mit der liebenswerten Vermieterin Uschi Hoffmannsbeck in geselliger Runde die ein oder andere Flasche Bier geleert, viel gesungen und gelacht…Insider: „warum hast Du nicht NEIN gesagt“…

   

Zu fortgeschrittener Stunden ging der Blick schon wieder nach vorn und es wurden Pläne für die nächsten Einsätze geschmiedet.

Die nächsten Wochen werden im Team Bieg/Moch für die Vorbereitung auf die letzten 3 Läufe zur Deutschen Meisterschaft genutzt. Den Anfang hierzu macht die Rallye Niedersachsen am 07.und 08. September in Osterode.

Fotos: SMF Motorsportfotos Sascha Dörrenbächer, Digitalfotos Hamm und privat