Auch in der Remscheider „Höhle“ tut sich was.

201596_Erik1Olly und ich sind immer noch an der Halle dran. Da liegt auch noch viel Arbeit, bis wir es so richtig schön haben. Norbert konnte in der Firma zwei Werkbänke für mich reservieren, die eigentlich entsorgt werden sollten. Bei den Temperaturen haben wir die Halle mit weißen Folien verkleinert. Ich weiß nicht wieviel Stunden ich mit der Ölheizung verbracht habe, aber nach etlichen neuen Verbindungen und unter Verwendung der alten Rücklaufleitung, kriegen wir jetzt endlich Öl aus dem Bodentank. Das Gebläse pustet die kalte Luft in 15 min komplett raus auf 15 °C.

Am Auto läuft alles auf Hochtouren für die kommende Saison. Da ich aus der Gruppe H raus wollte, bin ich umgestiegen auf Ascona B. Es war ein langes Verhandeln, doch nach einigen Anrufen und wochenlangem Bearbeiten, gab mir Dieter Jäkel im November schließlich sein Schätzchen. Danke! Kaum zu Hause, hab ich mir direkt die Oldtimer Abnahme beim Tüv geholt
201597_Erik2Eigentlich war alles Rennfertig. Aber wir wären nicht Schrauber, wenn wir nicht alles sofort zerlegen würden. Man will ja Gewissheit haben, ob mit der Technik auch alles in Ordnung ist. Wenn man sich die Finessen unter dem Auto so anschaut, da erkennt man schnell, dass Dieter ein alter Fuchs ist. Wir haben überall kontrolliert und hier und Da noch ein wenig verändert. Die Vergaser hab ich ausgetauscht gegen frisch Überholte. Norbert kam nochmal mit den Messuhren. Ein Lampenbaum musste noch her. Ich hatte da noch was von Werner Gnad liegen. Der Tüv hat mir einige Rad/Reifen Kombinationen eingetragen. Der RGO Aufkleber ist auch draufEin wenig vertraut machen muss ich mich noch. Schließlich ist der Wagen um einiges breiter. Vielleicht sieht man sich ja mal im Bergischen. So morgens um Drei oder Vier.
Erik Wolfertz

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.