Kurze Nächte im Lackierzentrum Jerlitschka oder…große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

In nächsten Wochen brennt in Bergisch Born beim Lackierzentrum Jerlitschka, das Licht in den Werkhallen noch länger als sonst üblich.

Der Grund? Junior-Chef Marvin hat sich dazu entschlossen in den Fußstapfen seines Onkels Paul zu treten und Jagd auf den Titel in der Youngtimer Rallye Trophy zu machen.

Zusammen mit Dietmar Moch auf dem Beifahrersitz soll ab März bei der Rallye Kempenich mit dem Sierra Cosworth ein guter Einstand in die Meisterschaft gelegt werden um dann bei den übrigen 7 Läufen möglichst „vorne mitzumischen“.

Doch wie war das noch…“if you want to finish first, you first have to finish“…will heißen, dass der Sierra standfest gemacht werden muss. Ausfälle wegen technischem Defekt wie noch bei der Rallye Köln Ahrweiler müssen also der Vergangenheit angehören.

Marvin wäre nicht Lackierer, wenn nicht auch in Sachen Optik Hand angelegt wird.

Schritt für Schritt werden wichtige Arbeiten erledigt.

Der Motor wird überarbeitet, das in Mittleidenschaft gezogene Getriebe überholt und auch in Sachen Fahrwerk wird in die Technik-Kiste gegriffen. Und so ganz nebenbei wird auch an einer Homepage nebst Facebook-Account für Marvin gearbeitet.

Lasst euch überraschen!!

Es gibt noch viel zu tun, bis es dann endlich in Kempenich losgehen kann.

Wir halten euch hier auf dem Laufenden.

Marvin und Dietmar

 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.