Dominik und Werner übernehmen die Führung bei der Histo-Monte


Trotz erster Ermüdungserscheinung (Dominik an der Heiden erlitt im Porsche 914 auf einer Sollzeitprüfung einen Krampf im Bein) übernahmen die Beiden die Gesamtführung, denn das zwei Tage vorn liegende Duo Richter und Dumpe stürzte durch falsche Eichung des Tripmasters und damit falsche Sollzeiten auf Platz 42 ab. Drücken wir Werner und Dominik die Daumen für die letzte Etappe. Übrigens wurde ein Team aus der Wertung genommen: Überfahrung einer roten Baustellenampel.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.